Die neue Art der Brennwerttechnik

Was ist ein Heizungssystem?

Ein Heizungssystem besteht aus einem Wärmeerzeuger und Verbindungsleitungen. Dies ist die Wärmeverteilung und eine Wärmeabgabe das z.B. eine Fußbodenheizung, Heizkörper oder ähnliches sein kann.

 

Die ersten Heizungsanlagen waren sogenannte Schwerkraftanlagen, die das physikalische Gesetz nutzten, dass warmes Wasser immer nach oben steigt. Dieses benötigte sehr dicke Rohrleitungen und einen sehr hohen Wasserinhalt in der Heizungsanlage.

 

Man benötigte hier eine Vorlauftemperatur von etwa 90°C. Das größte Problem bei diesen Schwerkraftanlagen war aber die hohe Kesseltemperatur, die dafür sorgte, dass das Wasser erst in den Leitungssystemen zirkulieren konnte.

Bei den heutigen Systemen werden wesentlich dünnere Leitungen eingesetzt, die mit einer elektronischen Pumpe die optimale Zirkulation in der Heizungsanlage ermöglicht.

 

Die Vorlauftemperatur bei modernen Heizungssystemen beträgt daher etwa 55°C.

 

Das dünne Rohrleitungssystem beinhaltet daher eine geringe Wassermenge, die weniger Energie verbraucht.

 

Ein modernes Fußbodenheizungssystem wird in unserem Haus mit einer maximalen Vorlauftemperatur von 35°C berechnet.

 

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!

rhein-main heizwerk GmbH

Alter Weg 17

61440 Oberursel-Oberstedten

Tel: 0 61 72 / 4 99 77 66

Fax: 0 61 72 / 4 99 77 47

Mail: info@heizwerk-gmbh.de

www.heizwerk-gmbh.de

Ihre Energiesparexperten für den Hochtaunus, Taunus, Main-Taunus, Wetterau, Rhein-Main-Gebiet, Rheingau

Unsere Spezialisierung auf:

  • Blockheizkraftwerke

  • Brennstoffzelle

  • Heizen mit Biomasse

  • Holzpelletheizung

  • Hybridsysteme

  • Wärmepumpen

Besuchen Sie uns über:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rhein-Main Heizwerk GmbH